Zum Frachterdrehkreuz Flughafen Leipzig sind mit entsprechenden Schwerlastfahrzeugen die beiden Maschinenkolli mit 100 Tonnen, sowie weitere kleinere Kollis vom Binnenland verbracht worden, um damit den Bauch der Antonov 124-100 zu füllen.

Die Antonov 124-100 mit einem „Max cruising speed“ von 865km/h und einem Leergewicht von 175 Tonnen bzw. einen max. Startgewicht von 405 Tonnen, hat eine Flügelspannweite von 73.30 Meter. Mit Ihrer Höhe von über 20 Meter war die Antonov 124 die Weltgrößte Frachtmaschine, bevor die Antonov AN 225 Ihre Dienste mit 6 Triebwerken aufgenommen hatte.

Speziell für den Einsatz von Schwerguttransporten, wird die Antonov weltweit eingesetzt.

Mit Bestimmungsflughafen in Syrien hob die Antonov Stunden nach dem Beginn der Beladung in Leipzig ab. Die 6 köpfige Verladecrew die für das professionelle Verladen der Schwergutkollis in den Bauch der Antonov zuständig war, überzeugte von A bis Z.

Bildquellen: Horst Arnold

Menü
Positive SSL