Von einem „Quantensprung nach vorne“ spricht Prof. Dirk Schadendorf, Direktor der Hautklinik am Universitätsklinikum Essen, wenn er auf das neue, im Bau befindliche Gebäude zu sprechen kommt. „Neben hochqualifizierter Betreuung, können wir dort den Komfort bieten, den sich jeder wünscht.“ Damit meint er beispielsweise eine Nasszelle in jedem Zimmer. Vorbei seien die Tage, an denen sich mitunter fünf Betten in einen Raum befanden und die Toilette auf dem Gang beheimatet war. „Die Dermatologie lebt von der Ästhetik, die Qualität der Räume ist da ein wesentlicher Bestandteil.“ Auch das Baukonzept des 21 Millionen Euro teuren Objekts, das im Juni 2009 eingeweiht werden soll, ist hochmodern. „Die Idee war, ein Gebäude zu schaffen, das schnell fertig gestellt werden kann und bei den engen Verhältnissen am Klinikum nicht zu viel Baugeschehen auf dem Gelände verursacht.“ Daher entschieden sich die Verantwortlichen für ein Gebäude bestehend aus Raummodulen. 125 dieser Fertigteile / Raummodulen sind binnen 13 Tagen von der ARNOLD SPEDITION aus dem Süddeutschen Raum per Schwertransporte nach Essen zur Baustelle geliefert worden. Nach den Baukastenprinzip sind Sie dann durch die Logistikorganisation der ARNOLD SPEDITION aneinandergefügt durch den Einsatz von Spezial Kränen aufgestellt worden.

Da sich Schwertransport Fahrzeuge mit den Maßen von bis zu 40 Metern Länge und über 5,50 Metern Breite durch die engen Straßen des Haumann- und Schönleinviertels zwängen mussten, sind rund 140 Parkplätze im voraus gesperrt worden. Weiterhin wurden Streckenteile mehrmals täglich für einige Minuten abgeriegelt, um den Konvois der Schwertransporte freie Fahrt bis zur Baustelle unter Begleitung von Polizeieskorte zu gewähren.

Die bis zu 90 Prozent fertigen Raummodule sind aufgrund Ihrer Abmessungen keine alltäglichen Transportgüter, für Standartfahrzeuge. Nur durch den Einsatz von Spezialequipment und einer perfekt Abgestimmten Organisation mit allen beteiligten ist es der ARNOLD SPEDITION gelungen, den sehr engen Zeitplan für den Bau des größten derartigen Projekts in Deutschland ohne Verzögerungen durchzuführen. Selbstverständlich war eine solche Planung nicht ohne das Verständnis der Anwohner und der guten Vorbereitung der Polizeibehörden in Zusammenarbeit mit den jahrelangen Erfahrungen des qualifizierten Teams der ARNOLD SPEDITION zu realisieren.

Für die ARNOLD SPEDITION, die derartige Projekte weltweit durchführt und realisiert, war jedoch auch dieser Bau aufgrund der Menge in der kurzen Zeit und den Bedingungen vor Ort eine Herausforderung, die es zu meistern galt.

 

Menü
Positive SSL